LYRIK - LESUNGEN

ÜBER DIE AUTORIN: Linde  M. PAUSCHENWEIN: geboren 1951 in Wr. Neustadt, im Burgenland aufgewachsen. In ihrem Elternhaus wurde die Liebe zur Natur, zur Lyrik und zur klassischen Musik gefördert. Viele Jahre als Pädagogin tätig, entdeckte die Autorin mit 20 Jahren neben dem Schreiben die Malerei als weiteres kreatives Potential. Die Vereinbarkeit von künstlerischer Tätigkeit, familiärem Alltag und dem Beruf war viele Jahre eine Herausforderung.

Die letzten zehn Jahre des Berufslebens arbeitete Gerlinde Pauschenwein als Maltherapeutin in der >Klinik Bad Pirawarth<.

Seit 1979 hat die Autorin viele Ausstellungen gemacht und bei  Lesungen mitgewirkt.

Ihre Lyrik und Prosa wurden in Anthologien veröffentlicht.

 

ÜBER DAS BUCH >IM FLUSS DES LEBENS <

 Die Thematik dieses LYRIKBANDES wird schon durch den Titel, sowie die fünf Kapitel deutlich.

Jeder Mensch, der sich bewusst dem Fluss des Lebens anvertraut, wird jene Dimensionen für sich erkennen: Das ewige Suchen nach Wahrheit, die Suche nach sich selbst und nach dem Du. Die Autorin nimmt in metrischer und frei-rhythmischer Form zu vielen Belangen des Lebens Stellung. Die einzelnen Abschnitte des Buches werden durch ausdrucksstarke Acrylbilder und poetische Texte eingeleitet. Einerseits zeigt sich die Sehnsucht nach Bindung, nach Zärtlichkeit und Liebe, andererseits kreisen die Gedichte auch um den Schmerz, um das Loslassen, um den Tod.

Die Naturschilderungen werden mit den Augen der Malerin gesehen, sie zeigen die Schönheit aber auch die Bedrohungen unserer Erde auf. Es bleibt die Hoffnung auf Einsicht und neue Wege. Auch formal wollte die Autorin und Malerin ihr Buch persönlich gestalten.

Sowohl das Cover, als auch die Bilder zu den einzelnen Kapiteln wurden von der Autorin in Acryltechnik auf Leinwand gemalt.

Das Buch kann nur mehr  über die Autorin bezogen werden.

 

Verlag Ferdinand Berger &Söhne GmbH , 3580 Horn