DU

Fordernde Küsse

Rausch der Sinne

Augenblicke des Glücks

Nächte voller Leidenschaft

Zärtlichkeiten unbegrenzt

 

* 

KENNST DU DAS AUCH?

Aufgewühlt wach liegen

Tagträume voll Hoffnung

Herzklopfen bei jedem Anruf

Mit jedem SMS

Wächst die Sehnsucht

Mein Verstand sagt:

Bedenke Dein Alter

Dein Lächeln sagt:

Vergiss die Jahre!

Was zählt sind

Die gelebten Momente

Der Liebe

 

 

IMAGINATION

Unerwartet

Schickst Du

Einen Schwall Gefühle

Durch den Äther

Ich fange sie auf

Und nun?

Eingehüllt in deine Worte

Voller Leidenschaft und Zärtlichkeit

Sitze ich 200 Kilometer

Von dir entfernt

Vor meinem Computer.

 

  *

 DIE NACHT MIT DIR

Deine heißen Küsse

Dein wildes Begehren

Entzünden ein Feuer in mir

Deine Zunge

Kaum zu bändigen

Hemmungslos

Welch ein Taumel der Leidenschaft.

 

Wie im Crescendo

Stufenförmig sich aufbauend

Als immer enger werdende Spirale

Tanzen unsere Körper

Den Liebesreigen

Im Schrei unserer Namen

Gipfelt Deine und meine Lust

 

LEBEN in seiner intensivsten Form!

 

 *

DIE "SPÄTER SONNE"

Wie oft haben wir

 Unsere Wünsche

 Auf die SPÄTER Ablage gelegt

 

 In jungen Jahren fiel es leicht 

 Wünsche auszutauschen 

Zu verzichten

Ohne Verlustgefühl.

 

Das milde Abendlicht der Später-Sonne

Verhieß uns Hoffnung

Auf das Glück der Morgenröte

 

Heute haben wir

 Diese Später Ablage nicht mehr

 Wir leben im HIER und JETZT

 Der Sonnenuntergang

 Ohne Morgenröte

 Rückt näher 

 Von Tag

Zu Tag

Näher 

Dem Tod

  

                                                                                     *

 

SCHICKSAL einer Geliebten

  

Vor Jahren

 Klopfte mein Herz

 Bei jedem Anruf

 Bei jedem Kuss

 

 Das Leben

 Voller Träume

 Voller Hoffnung

 Lag vor uns

 

 Heute zersprengt

 Die Sorge um Dich

 Meine Brust

 

Wild klopft mein Herz!

  Ein Adrenalin Stoß 

 Der Angst sagt mir

 Schreckliches ist passiert.

 

                                                               Viele Wochen ohne Deinen Anruf!

Werde ich je erfahren, 

Wie es Dir geht?

   

  *

2000 - 2010

------------------

 

VERFÜHRUNG

Wartend  

an einem Tisch

zwei Freundinnen

bei einem Nobelheurigen

in Sievering.  

  Dein bewundernder Blick

 streift mich

 im Vorübergehen…

 Ich sende ein Lächeln

 an dich zurück…

 Zwei Sekunden

 als Vorstufe zum Glück…

 

Du blickst dich suchend um.

Der Zufall 

bringt uns zusammen.

Meine Freundin 

Dein Freund  

sind ein Paar,

verabredet 

hier 

beim Mandler-Tietz

 

Wir sitzen

an einem Tisch

 diskutieren über

 Erich Fromm

  Viktor Frankl.

Konrad Lorenz

 

Dein Intellekt, 

Dein Charme,

Dein Charisma,

 Deine Herzensbildung

 verführen mich.

 

Nach vielen heimlichen Treffen

 fühlen wir

 ES IST

 LIEBE

 HOCHGEFÜHL

ERFÜLLUNG 

GLÜCK

 

1979/80

 ------------

 

DEINE AUGEN

 

Lebensfreude

Optimismus

strahlt aus Deinem Blick

der sich unauslöschlich tief

in mein Herz gesenkt.

Aus wochenlanger Lethargie

hast Du mich gerissen,

träumen kann ich wieder.

Du ahnst nicht, was dies bedeutet:

Im Hochgefühl des Glücks

der Welt entfliehen,

mich ganz an Dich verlieren können,

solange die Wellen Deines Blicks

mich in Geborgenheit hüllen.

Zärtlichkeit für Dich

durchströmt mich

seit sich mein Herz

an diesen Blick verlor.

Gefühle nehmen mich gefangen.

Bitte halt mich fest!

Ich möchte ewig

die Gefangene

Deiner Augen sein.

 

 *

 

VERBOTENE LIEBE

 

I. Mann

So tun, als zählten nur sie,

die gestohlenen Stunden

deines Lebens,

in denen du sie hastig verschlingst,

die süßen Momente des Glücks.

So tun, als gäbe es nur sie,

die junge Geliebte in

deinem Leben

mit der du den bleichen Stunden

deines Ehe-Alltags entfliehst.

So tun, als gäbe es keine Angst

vor dem jähen Erwachen

noch hältst du ihn

fest umklammert,

sorglos atmend, deinen Traum.

 

 

EINSAMKEIT

 

II. Geliebte

Sie saugen mich aus

jene einsamen Stunden,

die Du in Pflichterfüllung

mit Deiner Frau verbringst

Sie saugen mich aus,

jene illusionslosen Tage,

an denen Du

mit deiner Familie

das Fest der Liebe feierst

Sie saugen mich aus

 

 

ICH GLAUBTE

DEINEN WORTEN

 

III. EHEFRAU

Ich glaubte deinen Worten

von dem Großen

das dich mit mir verbindet

Ich glaubte deinen Worten

von Zweisamkeit

und Stütze sein

Einsam und tief verletzt

habe ich verlernt

an ein du zu glauben

Einsam und tief verletzt

habe ich mich verloren

im Meer der Verzweiflung

 

 

WAS BLEIBT

(nach deinem frühen Tod)

 

IV Geliebte

Zurück bleiben Erinnerungen

an schöne Jahre,

an bereichernde Gespräche,

an den Duft deiner Haut.

Zurück bleiben Tränen.

Fotos, die Wehmut wecken,

ein paar liebevolle Briefe.

Nein!

Ich habe sie nicht verbrannt!

Zurück bleiben auch Narben:

Versteckt die Geliebte,

totgeschwiegen die Liebe,

verleugnet das Glück!

Zurück bleibt Wut

auf eine Gesellschaft

mit doppelbödiger Moral.

Was bleibt ist Einsamkeit.

 1982

 

 --------------------

 

WUNSCH

 

Ich wünschte

es gäbe

mehr Ehrlichkeit

zwischen uns

Ich wünschte

wir hätten

mehr Verständnis

und Herzensweisheit

  

Dann gäbe es

mehr Achtung

mehr Toleranz

mehr Freude

vielleicht auch

mehr Hoffnung

auf ein Leben

in Harmonie

  

* 

 

AM NEUSIEDLERSEE

 

Graue Wogen aufgepeitscht

vom kalten Winterwind

am flachen Ufer des Sees

Gelbes Rohr wiegt sich

dem Winde trotzend

im fahlen Sonnenlicht

Von diesem See

sind wir aufgebrochen

zu neuen Ufern

Immer noch schreien die Möwen

alleine und schweigend

folge ich ihrem Flug

 1996

 ----------------

 

 NEUE LIEBE

 

Einmal nur möchte ich mit dir

in meiner Blumenwiese liegen

deine Hand

in meinen Haaren spüren

mich einmal ganz in

Geborgenheit wiegen

wenn unsere Seelen

einander tief berühren.....

Einmal nur möchte ich mit dir

gemeinsam atmen still dabei

der Akazienblüten süßen Duft

den uns in einer Nacht im Mai

entgegen weht die laue Sommerluft....

Einmal nur möchte ich

gemeinsam träumen

jenen Traum

von großem Begehren,

von wilder Lust

verborgen blieb es

dir wohl kaum

dass Sehnsucht brennt

in meiner Brust....

  

*

FREUNDSCHAFT MANN-FRAU

Es gibt sie diese Form der Begegnung

zwischen Mann und Frau -

OHNE ZÄRTLICHKEITEN

OHNE LEIDENSCHAFT

und dennoch:

BERÜHREN MIT WORTEN

VERTRAUEN DEM LÄCHELN

ÖFFNEN DER SEELEN

IN VIELEN LANGEN GESPRÄCHEN

ALLES DENKEN

ALLES SAGEN KÖNNEN

NICHTS VERBERGEN MÜSSEN

NEUE WEGE ZUM ICH FINDEN

UNAUSLÖSCHLICHE SPUREN

DES GLÜCKS

IN DER SEELE DES ANDEREN HINTERLASSEN

Es gibt sie, diese Form der Begegnung

zwischen Mann und Frau

Ohne Zärtlichkeiten

Ohne Leidenschaft

und dennoch:

EINE FORM VON LIEBE

 

  *

 

ALS ICH DIR GESTERN GEGENÜBER SASS…

 

Und du mir wieder

dein Lächeln schenktest,

das mir seit Jahren

nun schon so vertraut,

da fühlte ich mich

unsagbar glücklich.

Der Himmel war in mir.

Als ich dir gestern gegenüber saß

und sich in deinem Blick

die Tiefe deiner Seele spiegelte,

begann ganz langsam

dein Hochgefühl

mich zu umfassen.

Als ich dir gestern gegenüber saß

mit jenem Glücksgefühl im Herzen,

da spürten wir sie beide in uns,

jene tiefe, grenzenlose Liebe,

die unausgesprochen

uns verbindet.

Heute nun,

da ich dein Lächeln vermisse

und meine Sehnsucht

nach deinem Blick

meine Phantasie

auf Reisen schickt,

wird schmerzhaft mir

VERZICHT bewusst,

dass wir einander

nie gehören können.

Und doch: Solange du mir

dein Lächeln schenkst

und tiefe Freundschaft

uns verbindet,

die länger dauert

als Begierde und Lust,

solange werde ich

dem Schicksal danken

für dieses Glück

an Seelenharmonie. 

 

 1993-95

------------------------------

 

WIEDERERWACHT

 

Wiedererwacht

die Freude

das Lachen

das Hoffen

die Sehnsucht

Wiederentdeckt

meine Kreativität

Die Türen sind geöffnet

zu neuen Ufern

zieht es mich

meine Gedanken tanzen

der Sonne entgegen

Ich reime Worte aneinander

male farbenfrohe Bilder

spüre den Aufbruch

mit allen Fasern

meines Körpers

Ich fühle den SOMMER

im HERBST meines Lebens

Nein

kein Widerspruch

sondern

gelebtes Glück

 

*

 

 

DIE NACHT MIT DIR

 

An deiner Schulter liegend

Einen Hauch Geborgenheit fühlen

Eng umschlungen

Deine Haut atmen

Sanfte Berührungen

die intensiver, fordernder werden...

Eine Spirale der Leidenschaft.

 

Wie im Crescendo

steuern unsere Körper

dem Gipfel der Lust zu

Aufgehoben die Zeit

im neuronalen Feuerwerk

 Pure Lebensfreude strahlt

aus unseren Augen...

 

Du bist meine Energiequelle!

 

Und immer wieder

an Deiner Schulter liegen

Aufgehoben die Zeit

im neuronalen Feuerwerk....

 

2015 

 

 

 

 

Alle hier eingestellten Liebesgedichte stammen aus

den letzten 40 Jahren. Viele davon wurden in 

meinem 1. Lyrikband "LEBENSSPUREN"

(seit Jahren vergriffen)

und 2. Lyrikband   "IM FLUSS DES LEBENS"

( beim Verlag Berger / Horn erschienen)

veröffentlicht.